Spiel-Vorstellung: Factorio

Hallo Leute, heute möchte ich euch das Spiel Factorio vorstellen! 🙂

In Factorio spielt ihr einen Charakter, welcher irgendwie auf einen „Alien-Planeten“ gelangt ist. Das Hauptziel des Spieles ist, diesen Planeten mit Hilfe einer Rakete wieder  zu verlassen. Ihr startet minimalistisch ausgerüstet mit einer Spitzhacke. Außerdem besitzt ihr einen Ofen & einen Erzförderer.

Factorio

Nachdem ihr mit diesen Utensilien die ersten Erze abgebaut und verarbeitet habt, könnt ihr neue Sachen in eurem Inventar craften. Anfangs ist alles noch sehr simpel gehalten, aber im späteren Verlauf entwickelt sich durch die Forschung alles weiter. Ihr erhaltet immer bessere und fortgeschrittenere Maschinen und Gegenstände, ihr habt die Möglichkeit euch mit Robotern ein Logistik-Netz aufzubauen, welches dann Truhen und Spieler beliefert, oder auch Bauroboter, welche (wie der Name schon verrät): bauen. Ihr habt dann die Möglichkeit mit vorgefertigten Blaupausen riesige Dinge von den Robotern bauen bzw. abreißen zu lassen, wie zum Beispiel große Mengen an Pflastersteinen als Untergrund.

Außerdem besitzt das Spiel einen Multiplayer, in welchem ihr zusammen mit Freunden spielen könnt.

Factorio hat ein unheimliches Suchtpotenzial, da man seine Fabriken und Automatisierung immer weiter ausbauen und verbessern möchte. Ich hab mittlerweile über 40 Stunden Spielzeit und habe bisher in keinster Weise den Spaß am Spiel verloren. Ich kann Factorio also definitiv empfehlen.

Factorio ist zum aktuellem Zeitpunkt für 20.-€ bei Steam erhältlich.

 

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Beitrags, lag noch keine Erlaubnis zur Benutzung von Bildmaterial zu Factorio vor, weshalb dieser Beitrag aktuell keine Bilder des Spiels enthält.