Warum eine Sicherheitsstufe auf unserem Teamspeak-Server ist

Immer wieder kommt die Frage auf wieso unser Teamspeak-Server eine Sicherheitsstufe von 25 hat und was das ganze bewirken soll.
Hier nun die Erklärung.

Grundsätzlich ist jeder Teamspeaknutzer mit einer eindeutigen ID unterwegs mit dieser er auf einen Server sich verbindet. Diese ID besteht aus einem öffentlichen sowie einem privaten Teil. Der öffentliche Teil wird mitgeteilt und der private ist der Teil der einen authentifiziert als eben besagten ID-Besitzer. Genau deshalb ist es auch wichtig das wenn ihr euren PC neu aufsetzt oder ein neues Gerät holt und dort Teamspeak nutzen wollt ihr am besten eure Identität sichert (im Teamspeak-Client geht ihr dazu auf Extras -> Identitäten -> Rechtsklick auf die gewünschte Identität exportieren) und bei Bedarf beim frisch aufgesetzten bzw. neuen Gerät diese wieder importiert (im Teamspeak-Client geht ihr dazu auf Extras -> Identitäten -> Rechtsklick auf einen freien Platz in der Liste der lokalen Identitäten -> Importieren). Ansonsten gehen euch auch eure Servergruppen und Channelrechte abhanden da diese mit der alten Identität verbunden sind.

Heißt: Ohne den privaten Teil könnt ihr nicht beweisen das ihr der Nutzer mit der ID seid. Im Umkehrschluss bedeutet das aber auch das niemand eure Identität ohne Kenntnis des privaten Schlüssel klauen kann.
Neu angelegte Identitäten haben eine Sicherheitsstufe von 8-11 (so zumindest, wo ich es ausprobiert habe für diesen Artikel).
Diese Sicherheitsstufe haben wir auf aktuell 25 erhöht, was bedeutet das erst berechnet werden muss bis eure Identität eben besagte Stufe erreicht hat. Dies ist ein einmaliger Prozess und nimmt je nach erforderter Stufe etwas Zeit in Anspruch. Sofern ihr also wenn ihr auch unseren Teamspeak-Server connecten wollt eine Aufforderung erhaltet diese zu erhöhen, ist dies eben besagte Erhöhung. Eine Erhöhung gilt je ID und ist somit dann auch auf anderen Teamspeak-Servern vorhanden.

Game-Reset bietet einen Aufnahme-Sektion für Let's Plays & Streams

Und genau der Punkt Zeit zum erhöhen der Sicherheitsstufe ist eben die Sicherheit.
Wenn ihr euch vorstellt ihr wärt ein Nutzer der andere richtig ärgern möchte. Ihr verbindet auf den Server und sorgt richtig für Stunk. Ihr werdet gebannt (mit IP und ID). Die IP (das ist die Adresse die ihr durch euren Internetanbieter erhaltet. Hier gibt es Anbieter die wechselnde IP’s anbieten und welche wo feste anbieten) wechselt ihr schnell am Router und oha, die Identität ist noch gebannt.
Also kein Problem, legen wir eben schnell eine neue an und weiter geht das ärgern… Eine neue Identität hat ja bereits eine gewisse Sicherheitsstufe. Doch Stopp! Wieder die doofe Stufe 25 wo wir zum connecten benötigen… Naja einmal noch, warten wir halt die paar Minuten…
Und weiter geht es und schwupps 3 Minuten geärgert das selbe Spiel von vorne. Lege ich mir nun nochmal eine neue Identität an für das kurze „Vergnügen“? Mag sein, aber auf jeden Fall kostet es eines: ZEIT! Irgendwann merkt derjenige normalerweise das es schlicht in keiner Realition steht diese Stufe andauernd anzupassen zu dem doch recht kurzen Aufenthalt.

Wir hatten früher die Standardeinstellung was die Sicherheitsstufe anging und hatten genau diese Problematik, das gebannte Nutzer eben einfach wiederkamen. Dies hat sich durch die Erhöhung extrem stark reduziert auch wenn der ein oder andere Nutzer der das Sicherheitsstufenprinzip nicht kennt erst einmal abgeschreckt ist.

Ich hoffe ich konnte euch das ganze nun etwas erläutern und ihr könnt nachvollziehen wieso wir besagte Sicherheitsstufe bei uns eingestellt haben.

Weiterhin viel Spass auf unserem Teamspeak-Server

Euer

            Achim