Sc2 Co-op – Kerrigan

Sc2 Co-op – Kerrigan

Moin moin mal wieder, heute möchte ich euch den Co-op Kommandant Kerrigan vorstellen, welche zusammen mit Jim Raynor und Artanis vollständig mit der Free2Play Version von Sc2 spielbar ist.

Sc2 Co-op Kerrigan
Eine Besonderheit wird euch an Kerrigan sofort auffallen: Sie ist persönlich auf dem Schlachtfeld anzutreffen. Sobald sie nach anfänglichem Cooldown erscheint habt ihr eine der wohl stärksten Einheiten des Co-op Modis zur Verfügung. Bei der Army bedient sie sich hauptsächlich bei den klassischen Zerg, d.h. Zerglinge, Hydralisken, Ultralisken usw.. Generell sind ihre Truppen aber „nur“ Unterstützung für sie, besonders mit steigendem Level wird sie selbst immer mehr in der Lage sein ganze Angriffswellen alleine zu verteidigen.

Stärken/Schwächen

+ Äußerst starker Hero-Kommander (so werden Kommander bezeichnet die persönlich das Schlachtfeld betreten)
+ Ihre „Ultimate“, Lähmende Welle, betäubt und beschädigt Gegner in einem sehr großen Bereich um sie herum – und hat nur sehr wenig Cooldown
+ Sehr Mobil: Zerglinge und Hydralisken sind schon schnell, besonders auf Creep

– Kerrigans Einheiten sind (bis auf den Ultralisk und den langsamen Brutlord) äußerst fragil
– Sie hat keine besonders starken Luftabwehreinheiten. Gegen größere Massen Lufteinheiten ist sie auf Lähmende Welle oder sogar Hilfe vom Verbündeten angewiesen

Stufen

Hier möchte ich auf einige der Wichtigeren Stufenbonis eingehen. Dabei möchte ich erwähnen dass ich die Stufe 1 Kerrigan äußerst schwach empfand – aber die Stufe 15 Kerrigan zu einem wahren Monster wird. Also nicht zu früh aufgeben!

Sc2 Co-op Kerrigan Upgrades
Kerrigan’s Upgrades
Stufe 1: Mutierender PanzerDiese Fähigkeit hält Kerrigan am Leben. Ein Teil des verursachten Schadens wird in Schild umgewandelt.
Stufe 2: Lähmende WelleBetäubt und beschädigt Gegner in einem Großen Radius um Kerrigan herum.
Stufe 3: SkrupellosigkeitSchaden und Reichweiteerhöhung des Sprungangriffs und Schadenserhöhung der Psi-Verschiebung. Besonders vor dieser Stufe sind ihre Fähigkeiten recht schwach.
Stufe 9: Upgradepaket: KerriganEin Upgrade welches Kerrigan’s Angriffe auf weitere Gegner überspringen lässt. Gute Synergie mit „Mutierender Panzer“.
Stufe 10: RasereiHier wird sie erst richtig spaßig. 10% mehr Angriffstempo pro Angriff – bis maximal 50%.
Stufe 14: Evolution der Ultralisken: TorrasqueWer die Story schon gespielt hat dem kommen sie sicherlich bekannt vor. Torrasque! Nie wieder Ultralisken verlieren.
Stufe 15: Königin der Klingen50% mehr Energieregeneration. Ab jetzt könnt ihr Kerrigan’s Fähigkeiten so oft einsetzen wie ihr wollt.

Meisterung

Kerrigans Meisterungen unterteilen sich leider recht klar: In nützlich und in.. naja.. weniger nützlich. Letztendlich bleibt es natürlich euch überlassen – und neuverteilen könnt ihr ja auch jederzeit.

Sc2 Co-op Kerrigan
Masterypunkte für Kerrigan

Beim ersten Set: Da ihr bereits Stufe 15 sein müsst um Mastery-punkte zu vergeben ist hier Energieregeneration wirklich sinnfrei, da diese sowieso sehr schnell regeneriert. Der zusätzliche Angriffsschaden hilft ihr hingegen gerade im Early-Game sehr.
Beim zweiten Set: Hier habe ich persönlich immer die verringerten Vespin-Kosten für Einheiten drin. Erhöhter Schaden für die Lähmende Welle bringt nicht allzu viel – schwache Gegner sterben sowieso davon, besonders starke Gegner werden auch mit erhöhtem Schaden noch stehen.
Beim dritten Set: Beschleunigte Evolution ist ein riesengroßer Favourit. Es verringert nicht nur die Kosten, sondern auch die benötigte Zeit für die Upgrades. Und Kerrigan hat einiges an Upgrades zu bieten. Der langanhaltende Panzer bringt euch nicht wirklich was – wenn keine Gegner mehr da sind verfällt er sowieso. Ausserdem könnt ihr mit ihren Fähigkeiten sehr schnell Schild generieren.

Zur Build-Order

Worker – Supply (in dem Falle Overlord) – Worker ist auch bei Kerrigan der effektivste Start. Konstant Worker ausbilden. Als erstes baut ihr ein Gas, denn das braucht ihr schon sehr früh. Da sie sehr von ihren Upgrades abhängig ist sollen diese auch früh erforscht werden. Nach dem Gas eine Evolutionskammer und den Brutschleimpool. Expandieren natürlich so früh wie möglich. Die erste Kammer erforscht fleißig Upgrades für Kerrigan selbst. Wenn der Brutschleimpool fertig ist baut ihr 1-2 Queens pro Base, für Injektionen und um Creep-Tumore zu setzten. Dann macht ihr einen sogenannten „Tech-rush“. Das heißt ihr baut eine zweite Evolutionskammer, upgraded euer Hauptgebäude und erforscht vor allem Nahkampf- und Rüstungsupgrades (und Kerrigans Upgrades). Sobald ihr euer Hauptgebäude zum Schwarmstock aufgewertet habt baut ihr eine Ultraliskenhöhle – denn die sind besonders ab Stufe 14 irrsinnig stark.
Da man durch Assimiliation sehr viele zusätzliche Mineralien sammeln kann empfehle ich bei Überschuss statische Verteidigung (Stachel- und Sporenkrabbler) zu setzen.

Euer Ziel sollte generell etwa so aussehen:
2 Voll besetzte Basen (6 Drones im Gas, 16 bei den Mineralien, ein paar mehr schaden wie immer nicht)
2 Evolutionskammern
1 Schwarmstock
Alle Upgrades für Kerrigan, Rüstungsupgrades und Nahkampf bzw. Fernkampfupgrades wenn ihr Hydras verwendet.

Sc2 Coop Kerrigan
Kerrigan mitten im Kampfgetümmel

Ein paar Tips:

Kerrigans Sprungangriff hat besonders nach Stufe 3 eine sehr hohe Reichweite. Benutzt ihn um über Klippen zu springen oder bestimmte Gegner zu Fokusieren (z.B. Siegetanks gegen Terraner). Assimiliation und Lähmende Welle solltet ihr recht großzügig verwenden – da die Cooldowns recht kurz sind. Wenn ihr Probleme habt genug Larven zu bekommen schafft eine sog. „Makrohatch“ abhilfe: Ihr baut einfach eine weitere Brutstätte neben eure erste. Diese hat dann einzig und allein den Nutzen zusätzliche Larven für Einheiten zu produzieren.
Lasst euch nicht abschrecken, Kerrigan ist in den ersten Stufen verhältnissmäßig schwach – wird aber von Stufe zu Stufe deutlich stärker und ist später eine richtige „One-(Wo)man-Army“.

Das wars dann auch von mir, viel Spaß im Co-op – man sieht sich im TS.

Ceyly