5 Fehlverhalten die nicht offensichtlich sind

Wir alle machen Fehler. In den häufigsten Fällen lernen wir etwas daraus. Manchmal aber auch nicht.  Hier meine Top 5 An Fehlverhalten die man  macht ohne das man es selber bemerkt.

Nr 1: Countern picken

Stellt euch vor, ihr seid Lastpick.

Ihr wollt euren 70%-Winrate-Champ wählen. Doch dann pickt der Gegner einen Hardcounter gegen euch. Ärgerlich. Da ihr noch ein paar Sekunden Zeit habt googelt ihr den Counter für euren Gegner. Zum Glück habt ihr euch diesen vor ein paar Tagen gekauft. Was kann jetzt noch schief gehen?
Einiges!
Erstens: Euer Gegner hat sich wahrscheinlich auch einen Champ mit hoher Winrate gewählt. Das heißt, er weiß genau wie man ihn spielt und hat zumindest ein paar Strategien, wie er gegen Counter spielen muss.

Zweitens: Habt ihr einen Champ mit dem ihr wenig Erfahrung habt, so das ihr den kleinen Vorteil den ihr habt nicht ausnutzen könnt.

Drittens: Ab dem Midgame ist der Counter nicht mehr so viel wert und im schlimmsten Fall seid ihr eine Last für das eigene Team und ein gefundenes Fressen für den Gegner.

Tipp: Wenn ihr gegen einen Counter spielt wählt einen Champ, den ihr auch gut könnt, auch wenn ihr keine theoretischen Vorteile habt.

Nr 2: Nicht auf Standard Builds vertrauen

Es ist gewiss, keine schlechte Idee sich an einem Standardbuild zu halten. Vor allem dann wenn man sich bei Pro-Spielern die Builds abkuckt. Schlecht hingegen wenn man stur dabei bleibt, was immer auch kommt. Schaut euch genau an, was Eure Teammitglieder Picken und was die Gegner wählen. Oft reicht schon das kleine Ungleichgewicht zwischen AD und AP bzw. Tanks und weichen Zielen, um sich sein eigenes Build vorzuplanen.
Während des Spiels solltet ihr immer mal wieder auf die Items der Gegner schauen und vor allem auf DIE welche schon ein paar Kills bekommen haben. Scheut euch nicht als Carry auch mal Leben und Resis zu kaufen, auch wenn es noch früh im Spiel ist. Ein toter Carry macht weniger schaden als ein Carry mit Deff-Item.

Tipp: Es gibt den Itemeditor. Macht euch dort eure Standartbuilds. Nutzt weitere Zeilen für alternative Itembuilds die funktionieren. Z.B. gegen Tanks, gegen geffeedeten AP/AD usw. Aber vor allem bleibt flexibel in eurer Itemwahl.

Nr 3: Warden ohne Sicht

Warden gehört zu einem der wichtigsten Dingen, die man machen sollte. Sicht schützt einen vor besuchen aus dem Jungle und warnt einem vor gegnerischen Fallen.
Also was ist falsch daran?
Im Grunde nichts. Man sollte aber immer im Hinterkopf behalten das sich in dem Busch bereits ein oder mehrere Gegner verstecken könnten. Im schlimmsten Fall kann so der schützende Ward zu einem Freekill für den Gegner werden. Wardet mit Bedacht. Beobachtet wo, wann Welche Gegner zuletzt gesehen wurden, bevor ihr in euer Verderben lauft.

Tipp: Wardet wenn ihr Teammitglieder in eurer Nähe habt. Die können euch helfen, falls der Gegner mal unüberlegt ein „Auge“ setzen will.

Nr 4: Chatten statt Spielen

Es soll ja Leute geben die innerhalb einer Season einen ganzen Roman in den Chat schreiben. Meistens bleiben diese Spieler in den unteren Ligen. Dabei ist Flamen (Beschimpfungen) nur die Spitze des Eisberges und jeder sollte eigentlich wissen das Beleidigungen die Chance auf einer Niederlage erhöhen. Aber selbst gutgemeinte Ratschläge und Smalltalk können das Spiel negativ beeinflussen. Bei jedem Klick mit der Entertaste wandern 4 Augenpaare auf die linke Bildschirmecke. Man verpasst einen Lasthit, bekommt einen Zauber ab oder übersieht im schlimmsten Fall den gegnerischen Jungler, obwohl er gerade an einem Ward vorbei gelaufen ist. Nach einem längeren Spiel entstehen für das gesamte Team minutenlange AFK-Zeiten.
Vermeidet unnötige Kommunikation und seid bereit schlimme Quasselstrippen zu muten. Eurer Konzentration wird es nicht schaden.

Tipp: Ein Ping sagt mehr als tausend Worte.

Nr 5: Noch schnell Baron machen.

Wir schreiben Minute 38. Ihr habt ein Ass erzielt und steht mit euren Armeen aus Vasallen vor dem Inhibitor. Der perfekte Moment um noch schnell den Baron zu machen bevor der Gegner zurück kommt. Die Vasallen zerstören den Inhibitor und das eigene Team kommt mit barongebufften Supervasallen zurück. Klingt nach einem guten Plan.
Oder ihr beendet das Spiel ohne das der Gegner eine Chance hat den Nexus zu verteidigen. Ab dem Midgame habt ihr gute Chancen das Spiel zu beenden. Ohne Vasallen kann auch ein Tank den Towerschaden halten. Auch mit drei Spielern kann man Tower angreifen. Und selbst wenn ein Gegner wieder lebt kann er, außer zu sterben nicht viel machen. Vergesst nicht das nach einem langen Spiel alle Level 18 sind und ihre Items voll haben. Plötzlich macht  die 2-9 Vayne mehr schaden als die 20-2 Ashe. Dann kann ein verlorener Teamkampf entscheiden.

Tipp: Beendet ein Spiel, bevor der Gegner es tut.

 

Wie ihr seht gibt es einiges, was man unbeabsichtigt falsch machen kann. Versucht selbstkritischer zu agieren und schaut euch gelegentlich mal eure Spiele in der Wiederholung an.

GL HF

Zoriax